Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp

Asalaam-o-Alaykum,

Ich wollte fragen ob der Prophet nicht lesen konnte weil heute viele unserer schiitischen Gelehrten verschiedenes behaupten. Ich hab das Buch des Allama Murtaza Mutahhari „Der ungelehrte Prophet“ gelesen aber auch die Hadithe der Imame wonach „Ummi“ eher Mutterstadt“ bedeutet. Dazu auch die Sure Ankaboot wo geschrieben steht, daß der Prophet weder ein Buch vor dem Koran gelesen haben soll, noch danach irgendein Buch geschrieben haben soll.

Bitte klären sie die Sache mittels sowohl bakrischer als auch schiitischer Quellen auf.

Mit besten Dank,

Syed Ali Raza


Im Namen der Allerhöchsten

Assalamu Alaykum,

Laut den Berichten der Imame konnte der Prophet nicht nur lesen und schreiben, sondern besaß auch die Fähigkeit dreiundsiebzig Sprachen zu sprechen. Der Prophet jedoch pflegte seine außergewöhnlichen Sprachkenntnisse vor den Quraisch nicht zu zeigen, da er sonst beschuldigt werden konnte, sein Wissen durch fremde Gelehrte anstatt durch göttlicher Inspiration erhalten zu haben.

Im Bezug auf das Wort „Ummi“ im heiligen Koran, Sure 7, Vers 157, erklärte Imam Muhammad al-Jawad (Friede sei mit ihm) dies in den folgenden Erzählungen:

Al-Saffar berichtete von Ali bin Asbat und anderen die den Imam fragten ob der Prophet weder Lesen noch schreiben konnte. Imam al-Jawad (Friede sei mit ihm) antwortete, daß dies Lügen seien und verfluchte jene welche dies behaupten. Wie konnte der Prophet den Leuten das Buch beibringen, wenn er weder lesen noch schreiben konnte?

Der Imam erklärte weiters, daß “Ummi” sich auf Mekka bezog, da wie in Basair al-Darjat von al-Saffar, Band 5, Seite 246, beschrieben wird Mekka auch Umm al-Qura hieß.

Al-Suduq erzählte auch Berichten wonach Abu Ja´far Muhammad der Sohn Ali al-Ridas (Firede sei mit ihnen beiden) gesagt habe, daß der Prophet in zweiundsiebzig oder dreiundsiebzig Sprachen predigte, und er Ummi genannt wurde weil er von Mekka kam (Ma’ani al-Akhbar, By al-Saduq, p. 53). Im Vers 62:02 nennt Allah im Koran die Einwohner Mekkas sogar Ummiyana obwohl einige von ihnen lesen und schreiben konnten.

Im Bezug auf dem Vers 29:48 sagt Allah lediglich, daß der Prophet seine Fähigkeit zu lesen und zu schreiben vor den Ungläubigen verheimlicht, sagt aber nicht das er dies nicht konnte.

30 Muharram 1431 Das Büro des Scheich al-Habib in London.


Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp