In welchen Büchern beschuldigt Imam Hussain (Friede sei mit ihm) Abu Bakr und Omar für seiner Ermordung?

Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp

Salaam Alaykum, ich wollte fragen in welchen Büchern festgehalten wurde, wie Imam Hussain (friede sei mit ihm) Abu Bakr und Omar für seine Ermordung beschuldigt.

Mit besten Dank.


Im Namen Allahs

Wir finden dies in Maqqtal Al Hussain by Al Khawarizmi Band 2, Seite 34. Es wird berichtet: "Als er für ein paar Momente erholte nachdem er vom Kämpfen geschwächt war, wurde ein Stein auf ihn geworfen der seine Stirn traf. Er verwendete sein Hemd um das Blut von seinem Gesicht zu wischen, wurde dann aber von einem Pfeil mit drei Spitzen getroffen welcher sein Herz durchbohrte."

Er sagte während er die Himmel ansah: "Im Namen Allahs, mit Allah und dem Glauben des Gesandten Allahs folgend, sie töten einen Mann und es gibt keinen anderen Sohn eines Propheten auf dieser Erde außer ihn." Er entfernte den Pfeil und Blut trat aus. Er legte seine Hand auf die Wunde welche sich aber mit Blut füllte. Er warf das Blut gegen den Himmel, aber es fiel kein Tropfen zu Boden. Er legte seine Hand erneut auf die Wunde und als sie sich mit Blut füllte, rieb er seinen Kopf und Bart damit ein.

Dann sagte er: "In diesem Zustand soll ich verbleiben bis ich meinem Großvater, dem Gesandten Allahs, treffe und ihm sage: Oh Gesandter Allahs! Abu Bakr und Omar haben mich getötet!"

Imam Hussain (Friede sei mit ihm) wurde daraufhin von einem Mann über Abu Bakr und Omar gefragt. Er antwortete: "Bei Allah, sie beide haben unser von Gott gegebenes Recht gestohlen! Sie beide haben sich in eine Position gegeben welche uns gehörte! Beide sind sie auf unsere Hälse gestiegen! Sie haben den Leuten erlaubt, auf unsere Hälse zu steigen!" (Taqreeb Al-Ma’arif by Al Halabi Seite 243)

22 Rajab 1433
Das Büro des Scheich al-Habib in London.


Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp