Sayyed Sistani hat Sayyed Fadhlallah Achtung gezollt

Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp

Asalaamu Alaykum

Ich glaube der Scheich muß seine ursprüngliche Meldung zurücknehmen.

Respektvoll.

Yahya al-Rafidhi


The Office Answer:

Assalamu Alaikum,

Die Meldung über das Sterben Fadlullahs wurde ursprünglich am Tag seines Begräbnisses veröffentlicht, was vor dem Tag war andem Sayed Sistani Hamid al-Khafaf schickte um ein Kondolenzbesuch während der Ta’ziyah (Trauerzeit) zu machen.

Nach unser Befragung, dementiert anderseits das Büro des Sayed Sistani, daß es von der persönlichen Entsendung des Hamid al-Khafaf wußte. Daher ist es möglich, daß Hamid al-Khafaf dies aus persönlicher Initiative getan hat, und nicht im Auftrag des Sayed Sistani.

Keiner der offiziellen Webseiten des Sayed Sistani hatte eine Nachricht bezüglich dieser Angelegenheit publiziert, oder irgendeine offizielle Äußerung veröffenlicht, um zu bestätigen was auf den Seiten Fadlullah’s veröffentlicht wurde.

Auch wenn wir annehmen, daß er ihm schickte, dann ist dadurch die Marji’iyah des Fadullah nicht durch Sayed Sistani akzeptiert, weil Hamid al-Khafaf nicht einer der religiösen Gelehrten ist. Er ist eher nur ein Sprecher des Sayed Sistani, der für Ankündigungen und dem Kommunizieren mit Politikern und Parteiführern in der iraqischen Regierung verantwortlich ist.

Wenn wir die früheren Stellungnahmen des Sayed Sistani im Bezug auf dem Ableben religiöser Gelehrten in Betracht ziehen, dann sehen wir, daß er Kondolenzschreiben veröffentlichte – manche in seiner eigenen Handschrift-, (Fatiha) Zeremonien hielt, und eine Anzahl religiöser Gelehrte schickte als Konolenzübermittler schickte.







Wenn er Fadlullah anerkannt hätte, dann würde er auch zu dessen Begräbis offizielle Besucher schicken. Zum Beispiel, als Imam Shirazi verstarb, sandte Sayed Sistani eine Anzahl religiöser Gelehrte und auch seinen Schwiegersohn Sayad Jawad al-Shahristani um der Shirazi Familie die Kondolenzen zu überbringen.

Fadlullah erhielt keines von diesen, was darauf hindeutet, daß er nicht ein anerkannter Marji’ war.

29th Rajab 1431
Das Büro des Scheich al-Habib in London



Teilen Sie die Antwort auf Google Twitter Facebook Whatsapp Whatsapp